top

21. Brennstoffzellenforum Hessen

Erfahrungen von der Umsetzung: Gesammelte Fachexpertise am 29. September 2022 im Industriepark Höchst in Frankfurt am Main beim Brennstoffzellenforum Hessen.


Unter dem Titel „Planung und Genehmigung von dezentralen Wasserstoffprojekten“ beschäftigen wir uns in diesem Jahr mit aktuellen Herausforderungen und den Lösungen rund um das Thema Infrastruktur in der Wasserstoffwirtschaft. 
Freuen Sie sich auf regen Austausch, spannende Impulse und praktische Handlungshilfen.

Hochkarätige Referent:innen und eine außergewöhnliche Location in der Mitte Deutschlands versprechen auch in diesem Jahr eine erfolgreiche Veranstaltung für die Wasserstoff-Community in Hessen und darüber hinaus. 
Seien Sie herzlich willkommen!

 

Folgendes Programm erwartet Sie:

10:00

Begrüßung

Dr. Karsten McGovern / LEA LandesEnergieAgentur Hessen GmbH

10:05

Grußwort

Dr. Joachim Kreysing / Infraserv GmbH & Co. Höchst KG

10:10

Eröffnung

Der Beitrag dezentraler Wasserstoffprojekte auf dem Weg zu einer klimaneutralen Wirtschaft in Hessen

Staatssekretär Jens Deutschendorf / Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

10:30

Keynote

„Vom Wissen zum Handeln –  Lösungen statt Probleme“

 

Prof. Dr. Maren Urner / Professorin für Medienpsychologie

11:00

Impuls

Status Bedarfserhebung Wasserstoff in Hessen sowie perspektivischer Aufbau eines Regionalnetzes für RheinMain

Matthias von der Malsburg / LEA LandesEnergieAgentur Hessen GmbH

11:15

Podiumsdiskussion      

„Herausforderungen und Chancen bei der Umsetzung dezentraler H2-Projekte“

 

Moderation: Matthias von der Malsburg, LEA Hessen

 

  • Prof. Dr. Birgit Scheppat / Hochschule RheinMain
  • Bernd Hübner / Hy2gen AG
  • Jörg Selbach-Röntgen / MET Germany GmbH
  • Martin Giehl / Mainova AG
  • Elke Lindner / DB Schenker

12:10

Vorstellung der Aussteller

 

12:20

Mittagspause

(Ausstellung, Tour zur Wasserstoffinfrastruktur im IPH, Networking)

13:30

Ehrung durch die H2BZ-Initiative Hessen

Vorstand / H2BZ-Initiative Hessen e.V.

Block I: Planung und Genehmigung von Wasserstoffprojekten

13:40

Wasserstoffnahverkehrszüge für das Taunusnetz – Highlights, Meilensteine und Erfahrungen aus acht Jahren Projektentwicklung

Prof. Dr. Thomas Bayer / Infraserv GmbH & Co. Höchst KG

14:00

Aufbau der weltweit größten Pionieranlage für die Power-to-Liquid-Produktion von synthetischen Kraftstoffen und e-Chemicals

  • Bernhard Dietrich / CENA Hessen
  • Philipp Engelkamp /INERATEC GmbH

14:20

Genehmigungsverfahren für Wasserstofferzeugungsanlagen und -Infrastrukturen

N.N.

15:00

Kaffeepause

Block II: Erfahrungen aus der Projektentwicklung für Wasserstoffinfrastruktur & -anwendung

15:30

Aufbau eines Tankstellennetzes für Wasserstoff-Lkw in Hessen und Deutschland

N.N. / H2 MOBILITY Deutschland GmbH & Co. KG

15:50

„OVAG HyWind“: Erfahrungen zur  Wasserstofferzeugung aus Windstrom und der  Verwendung im ÖPNV im Vogelsberg

Dr. Hans-Peter Frank / Oberhessische Versorgungsbetriebe AG

16:10

Wasserstoffbusse für die ICB GmbH – Frankfurter Erfahrungen aus der Projektentwicklung und -umsetzung

 

Martin Hulecki / In-der-City-Bus GmbH

Ausblick

16:30

Vom dezentralen Projekt zum regionalen Ökosystem zum Hydrogen Backbone –Projektentwicklung vor dem Hintergrund des Aufbaus eines europäischen Wasserstoffnetzes

 

Christoph Luschnat / terranets bw GmbH

16:50

Zusammenfassung und Ausblick

 

Oliver Eich / LEA LandesEnergieAgentur Hessen GmbH

17:00

Ende

Im Anschluss Get-together mit Getränken und Snacks

 


Veranstaltungsort:
Industriepark Höchst
Besuchereingang Tor Ost
Brüningstraße 50
65929 Frankfurt am Main
https://www.industriepark-hoechst.com/de/stp/menue/der-industriepark-hoechst/besucher/anfahrt/


Um in den Industriepark Höchst zu gelangen, ist eine Sicherheitseinweisung zu bestehen. Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.industriepark-hoechst.com/de/stp/menue/der-industriepark-hoechst/sicherheitseinweisung/
Bitte sehen Sie sich vor Ihrem ersten Besuch den Sicherheitsfilm an und absolvieren Sie anschließend einen kurzen Test über die Inhalte. Ihre Unterlagen sind komplett und Sie können direkt zum Empfang gehen und sich anmelden. Nicht vergessen: Sie benötigen einen gültigen Personalausweis!

Anreise:
Der Industriepark Höchst in Frankfurt am Main ist mit dem ÖPNV, dem Fahrrad sowie dem Auto sehr gut erreichbar. https://www.industriepark-hoechst.com/media/standortportal/menue/der-iph/anfahrt/dokumente_anfahrt/anfahrtsplan-ihr-weg-zum-industriepark-hoechst.pdf


Die Veranstaltung wird hybrid stattfinden. Die Teilnahme vor Ort kostet 100,00 Euro. Die digitale Teilnahme ist kostenfrei. Ein entsprechender Link wird Ihnen rechtzeitig zur Verfügung gestellt.

Für Behördenvertreter und Mitglieder der H2BZ-Initiative Hessen e.V. ist die Teilnahme gebührenfrei. Für Studierende gilt eine reduzierte Teilnahmegebühr von 30,00 Euro inkl. MwSt.
Sie erhalten anschließend eine Anmeldebestätigung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Ein Rücktritt von der Anmeldung ist bis 22.09. 2022 kostenfrei möglich, ebenso die Entsendung eines Vertreters. Bei späterer Absage oder Nichterscheinen wird die volle Teilnahmegebühr berechnet.

Die Kapazität vor Ort kann im Falle von behördlichen Auflagen im Herbst variieren. Eine Garantie für eine Teilnahme vor Ort kann somit nicht gewährleistet werden. Ihr Ticket wird in diesem Fall selbstverständlich rückerstattet. 


Anmeldeschluss ist der 22.09.2022.

Hinweise zur Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre angegebenen Daten zum Zwecke der Anmeldung und Durchführung der ausgewählten Veranstaltung. Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir, um Ihnen weitere wichtige Informationen zu der Veranstaltung, bei Online-Veranstaltungen insbesondere die Zugangsdaten zum digitalen Veranstaltungsraum, zu senden. Im Falle von Änderungen informieren wir Sie ebenfalls per E-Mail.

Foto- und Videoaufnahmen, Aufzeichnung der Veranstaltung

Von der Veranstaltung sollen Foto- und Videoaufnahmen angefertigt und veröffentlicht werden, auf denen Sie bei Einschalten Ihrer Kamera möglicherweise zu erkennen sein werden. Es ist beabsichtigt, die Veranstaltung aufzuzeichnen und zum Streaming anzubieten.
weitere Informationen

Hinweis, falls Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen.

Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung(en) jederzeit für die Zukunft widerrufen kann (z.B. per E-Mail an lea@lea-hessen.de ).